MMORPG Neverwinter Dungeons & Dragons Online Drachenhort

Neverwinter: Dungeons & Dragons MMORPG im Test

Wir haben uns für Dich einmal die Beta des kostenlosen MMORPG-Spiels Neverwinter: Dungeons & Dragons angesehen und einen kleinen Vorabtest für Dich vorbereitet!

Charaktererstellung im MMORPG Neverwinter

Die Charaktererstellung in Neverwinter ist auf den ersten Blick wie bei jedem anderen MMO auch. Man wählt seine Rasse, sein Geschlecht, seine Klasse, einen Look und wenn man dann den Knopf zur Individualisierung übersieht, verpasst man recht viel.

Hinter diesem Menüpunkt verbirgt sich eine Charakterindividualisierung, wie sie nur in wenigen kostenlosen MMO-Spielen zu finden ist und kann sich definitiv mit anderen Spielen, wie z.B. Guild Wars 2, messen lassen.

Wenn Du auch zu denen gehörst, welche stundenlang im Charaktermenü festhängen um „Deinen“ virtuellen Charakter zu erstellen, dann solltest du dir eine extra Tasse Kaffee an die Tastatur stellen!

Neverwinter: Die Grafik eines MMOs?

Mein sensibles Zockerauge wird ja hin und wieder von einigen Publishern sehr strapaziert, nicht so in Neverwinter: Dungeons & Dragons!

Hier gibt es eine tolle Grafik, welche selbst noch auf der niedrigsten Stufe, auf meinem kleinen Laptop, sehr akzeptabel aussieht und das ohne großartige Lags im Spiel.

Gerade am Anfang, im Tutorial-Bereich, wo man die Klippen zu Neverwinter hinaufrennt, ist die Landschaft wunderschön und liebevoll gestaltet.

MMORPG Neverwinter Dungeons & Dragons Online Skelett Bogenschütze

Das Gameplay von Neverwinter: Dungeons & Dragons

Ein Aspekt, welcher mich am meisten interessiert hat: Wie funktioniert das Action-Combat-System? Muss man wirklich jeden Schlag triggern, oder ist es eher wie bei TERA?

Mit der linken und rechten Maustaste kann man die Short-Skills verwenden. Weitere Fertigkeiten finden sich auf verschiedene Tasten und werden erst im Laufe des Spiels freigeschaltet.

Wirklich gelungen fand ich auch die Klassenspezifischen Shift-Skills. Ein Magier z.B. teleportiert sich, ein Nahkämpfer blockt aktiv, ein Dieb rollt sich aus dem Gefecht. Nicht unbegrenzt einsetzbar, sondern an Ausdauer gebunden, welche sich aber sehr zügig wieder selbstständig auflädt.

Durch die Navigationshilfe, welche man mit der Taste „Y“ aktivieren und deaktivieren kann, verläuft man sich auch nicht auf seinen Reisen durch die Stadt, kann aber die eine oder andere Truhe, Quest oder sonstige Gelegenheit aus dem Blick verlieren, ein investigatives Erkunden lohnt sich definitiv.

Neverwinter und die Story- & Questverliebtheit

Auch hier hat sich Cryptic-Studios nicht lumpen lassen und den Spieler, durch die Quests, aktiv an die lebendige Story von Neverwinter gekoppelt.

So hat man im Anfangsgebiet nicht die obligatorischen Ratten, sondern Skelette, erlebt recht schnell seinen ersten Boss-Fight und kommt danach auch in Kürze in den ersten Dungeon.

Trotzdem handelt es sich oft um Bring-, Hol- und Tötungsquests, welche in MMORPGs bekannt sind.

MMORPG Neverwinter Dungeons & Dragons Online Magier im Kampf

Soundqualität in Neverwinter: Dungeons & Dragons

Hier kann man auf einiges hoffen. Die Startbereiche sind bereits vertont und lassen erahnen, dass das für das fertige Spiel ganzheitlich umgesetzt und auch bei anderen Dialogen der Fall ist. Die Sprecher untermalen aber bereits jetzt das apokalyptische Feeling und erzeugen eine Grundstimmung, bei der jedes RPG-Herz höher schlägt.

Das Fazit zu Neverwinter

Der Name Neverwinter steht für eine gewisse Spielweise, eine bestimmte Erzählweise, eine bestimmte Art von Spielerlebnis. In einigen Bereichen wird hier mit den Vorgängern gebrochen und einige Systeme wurden an MMO-Standards angepasst, so dass man hier eine tolle Balance aus Technologie, Design und Geschichte entwickelt hat.

Gerade das Navigationssystem ist für Einsteiger von MMORPG-Spielen sehr hilfreich und auch für Veteranen am Anfang sicherlich von Nutzen.

Die Vertonung, als auch die Grafik, passen sich wunderbar der Welt von Faerûn an.

Wem die Standard-Quests zu langweilig sind, kann auf die Foundry zurückgreifen, welche es bereits bei anderen Cryptic-Spielen, wie z.B. Star Trek Online, gibt und wodurch Spieler Inhalte erzeugen und somit immer neue Quests und Herausforderungen für die Gemeinschaft vorhanden sind.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours